Schinkenteller mit Apfel und Wacholder-Vinaigrette

Ein Vorspeisenteller der besonderen Art. Oder auch eine nette Idee für eine Vesper oder das Abendbrot. Ich dachte mir, was mit Carpaccio geht, funktioniert vielleicht auch mit Schinken und einem passenden Dressing. Ausschließlich Schinken erschien mir jedoch zu schlicht und so habe ich ihn mit Apfel kombiniert. Wir waren begeistert davon, denn wir mögen das Wacholderaroma sehr gerne.

Schinkenteller mit Apfel und Wacholder-Vinaigrette

Die Mengen für Schinken und Apfel richten sich nach den Portionen, für die man die Vorspeise machen möchte. Selbstverständlich habe ich einen schönen Knochenschinken aus meiner Heimat genommen, denn das Münsterland ist für seinen Schinken und die gute Qualität bekannt. Ich habe einen Apfel für zwei Portionen in feine Scheiben geschnitten und die Angaben für das Dressing reichen ebenfalls für zwei Personen.

Für das Dressing:

1 TL Wacholder

Die Wacholderbeeren gut zerdrücken und sehr fein hacken oder mit ein wenig Salz gut zermösern. Mit folgenden Zutaten vermischen und zu einer Vinaigrette verrühren:

2 EL Apfelsaft
1 TL Essig
1 Spritzer Zitronensaft
2 – 3 EL Öl

Die Sauce mit Senf, Ahornsirup, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Schinken auf einem Teller anrichten. Den fein geschnittenen Apfel mit der Vinaigrette vermischen und auf dem Schinken verteilen. Das restliche Dressing darüber träufeln und mit Brot servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Die Zusammenstellung passt auch zu Puten- oder Hühnerbrustscheiben. Bratenaufschnitt kann man ebenfalls dafür verwenden. Die Sauce lässt sich sehr gut vorbereiten und man kann auch den Apfel schon hineingeben. Durch die Säure wird er nicht dunkel.

Quelle: Probiert bei einer Freundin mit Schinkenspeck und Kümmel in der Vinaigrette und abgewandelt nach eigenem Gusto

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s