Tradition im Münsterland – Püffelkes aka Struwen

Im Münsterland ist es Tradition am Karfreitag eine ganz besondere Speise zu Essen. Hier heissen die dicken Hefepfannkuchen Struwen. Ziemlich dumm, wenn man sie aber nur unter dem Namen Püffelkes in der Familie kennt und die Schwiegermutter später nicht mehr nach dem Rezept fragen kann. Sie hat sie jeden Karfreitag gebacken, wie sie es von ihrer Schwiegermutter gelernt hat und auch im Jahr mit dem gleichen Grundteig und anderen Obstsorten, die jeweils Saison hatten.

Nach einigem Suchen habe ich durch einen Zufall die ursprüngliche Bezeichnung erfahren und dann war es nicht mehr sooo schwer sie auf Wunsch meines Mannes wieder genauso hinzubekommen, wie er sie kannte. Vorher wurden das bei mir wohl oder übel nämlich eher Blini, als dicke Hefepfannkuchen.

In meiner Familie werden sie trotz alledem jetzt auch weiterhin Püffelkes genannt und jeden Karfreitag wird bei uns der Ruf laut, dass ich sie doch unbedingt öfter mal im Jahr backen soll. Egal, ob mit Rosinen oder Aprikosenstücken, mit Äpfeln, Kirschen oder…oder.

Hier das Rezept für meine Version der Struwen aka Püffelkes

Weiterlesen