Ein heißes Wochenende steht uns ins Haus!

Heiß (leider) nicht wegen des Wetters, denn hier in der Region ist es regnerisch und kalt. Heiß steht für mich gleichbleibend mit einem spannenden und überaus angefüllten Wochenende Programm…

…morgen das mit großer Spannung erwartete Pokalendspiel in Berlin zwischen dem BVB und Bayern München, das wir gemeinsam mit Freunden in geselliger Runde anschauen werden. Gerade habe ich in mein Schatzkätzchen ein paar aktuelle Fotos aus dem schwarzgelben Dortmund gesteckt. In meinem Städtchen beginnt ebenfalls morgen ein toll gestaltetes mittelalterliches Hansefest.

Am Sonntag dann der Muttertag, mit dem ich an sich gar nicht so sehr viel am Hut habe. Die vielen schönen Dinge, die ich als Mutter erlebe, finden schließlich nicht nur an diesem Tag statt und sind bei uns schon immer terminunabhängig gewesen.

Meine eigene Mutter hätte in diesen Tagen ihren Geburtstag gefeiert und es kam natürlich vor, dass die beiden Termine auf einen Tag fallen. Sie hat Erdbeeren sehr gerne gemocht und ganz speziell ihr, möchte ich dieses Dessert widmen. Sie hätte es geliebt, auch wenn sie sonst gar nicht so die unheimlich „Süße“ gewesen ist und mehr pikant-herzhafte Sachen bevorzugte. Ein paar Ausnahmen bestätigen die Regel, z.B. war ihr Grießpudding einfach unschlagbar und ihr Schokoladenpudding suchte auch seinesgleichen.

Heute Morgen habe ich mir in einer kurzen Pause einen Clip angesehen, der mich förmlich erwischt hat. Ich fand ihn bei Neues vom Lieblingsbuchhändler. Die untergelegte Musik hat mich derartig gefangen, dass ich mich auf die Suche nach der CD begeben werde. Auch dieser Clip hat viel mit dem Muttertag zu tun, selbst wenn er aktuell am Sport und den olympischen Spielen in London ausgemacht ist. Viele Szenen gehören einfach mit in das Leben einer Mutter, wenn ich an meine Kinder denke und auch die Zeit, als ich selbst Kind gewesen bin.

Bitte schaut euch diesen kurzen Clip einfach mal an. Ich denke, es lohnt sich!

Being a mom is the hardest job in the world. But it’s also the best. ♥

Am Sonntag sind dann auch Wahlen in NRW und ich bin auf den Ausgang gespannt. Abends werde ich mich also sicher in einigen Dingen ziemlich erholen müssen. ;-)

Ein schönes Wochenende und viel Spaß bei allem, was ihr tut. Bei uns hier sagt man gerne als Gruß auf Plattdeutsch im Sinne von Tschüss: Guat goan! Es bedeutet, lasst es euch gut gehen und genau das wünsche ich euch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s