Risotto mit im Ofen gebackenen Kürbisspalten und Pilzen

Wie schon bei diesem Rezept für eine leckere Kürbissuppe erzählt, muss ich immer ein klein wenig vorsichtig sein, wenn es hier Gerichte mit Kürbis gibt. Sonst muss ich unter Umständen doppelt kochen. ;-)

Bei diesem Gericht war es jedoch ein leichtes, denn ich habe mich für ein Risotto mit Lauch und Möhren entschieden und ein paar im Ofen gebackene Kürbisspalten darauf platziert. Dazu habe ich ein paar Pilze gebraten. Das war lecker und so hatten einige halt die ganze, vorgesehene Anzahl an Kürbisspalten und ein einziger Mitesser auf besonderen Wunsch eben ein paar weniger… :-)

Risotto mit im Ofen gebackenen Kürbisspalten und Pilzen

Folgende Zutaten werden benötigt:

500 g Hokkaido-Kürbis
3 kleine getrocknete Chilischoten, klein zerbröselt
1 EL Olivenöl
Salz, frisch geschroteter Pfeffer

Für das Risotto:

1 Möhre, in kleine Würfel geschnitten
1 Stange Lauch, in feine Scheiben geschnitten
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
30 g Butter
250 g Risotto Reis
150 ml Weißwein
Ca. 1 Liter Brühe, heiß
50 g Parmesan, frisch gerieben
Ca. 100 g Schmand oder Crème fraîche
Salz, Pfeffer

150 g Egerlinge
1 Zwiebel, klein gewürfelt
Butter zum Abraten
Salz, Pfeffer

So wird es gemacht:

Den gewaschenen Kürbis, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem Öl bepinseln und mit den Gewürzen bestreuen. Im auf 200°C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 15 bis 20 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist. Röstaromen sind erwünscht, denn sie geben dem Kürbis in Verbindung mit dem Gewürz einen tollen Geschmack.

In der Zwischenzeit das Risotto zubereiten.

Die Butter zerlassen und die klein gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch glasig anschwitzen. Das feingeschnittene Gemüse zugeben und kurz andünsten. Dann den Reis zugeben und unterrühren. Mit dem Weißwein ablöschen und die Brühe portionsweise zugeben. Immer so viel wie der Reis aufnehmen kann und bedeckt ist. Öfter Umrühren, damit das Risotto nicht ansetzt und gleichmäßig gart. Die Brühe so weiterverarbeiten, bis der Reis gar ist.

Zum Schluss den gerieben Parmesan und Schmand unterziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pilze vierteln in der Butter anbraten, pfeffern und salzen.

Das Risotto auf Tellern anrichten und die gebackenen Kürbisscheiben darauf anlegen und mit den gebratenen Pilzen garnieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s