Neuland: Polentaschnitten

Dieses Rezept habe ich spontan ausprobiert. Schließlich möchte ich auch immer noch dazu lernen. :-) Polenta habe ich zwar schon öfter erfolgreich gekocht, aber noch nie Schnitten daraus ausgebraten. Rein zufällig sah ich eine Folge von River Cottage, wo Hugh diese Art von Polenta gekocht hat. Der Koch hat auf mich sehr ansteckend, begeisterungsfähig gewirkt (genau wie mir die ganze Sendung gefallen hat) aber Polenta finde ich insofern ein wenig schwierig, weil ich sie sehr selten koche und es dabei immer auf das Mischungsverhältnis von Getreide und Flüssigkeit ankommt. Je nachdem wie fest ich die Polenta dann später auch haben möchte.

Gut, also habe ich den Versuch gemacht und diese gebratenen Polentaschnitten mit Tomatensauce wurden wirklich traumhaft lecker…

Polentaschnitten mit Tomatensauce

Polentaschnitten mit Tomatensauce

Ich habe den Polentabrei am frühen Nachmittag für das Abendessen gekocht und in einer Auflaufform abkühlen und ausquellen lassen. Das war ruckzuck gemacht, genau wie die ansich simple Sauce, die ich ein klein wenig verändert habe.

Das Original Rezept kann man hier nachlesen. Mit einem Salat war das wirklich ein tolles und sehr schnell gemachtes Essen, von dem ein Mitesser meinte: oh, davon könnte ich aber jetzt 300 kg essen…

Für die Polenta:

4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 rote Chilischote, entkernt und fein gehackt oder eine gute Prise getrocknete Chiliflocken
1 Esslöffel fein gehackter Rosmarin
150 g Polenta
800 ml Wasser
100 g reifer Cheddar oder Pecorino, gerieben
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Tomatensauce:

2 Esslöffel Olivenöl
2 Knoblauchzehen, fein gehobelt
2 x 400 g Dosen Eiertomaten, alle stängeligen Enden und Haut entfernt (ich habe 500 ml passierte Tomaten genommen)
1 Lorbeerblatt (optional)
Eine Prise Zucker

So wird es gemacht:

Zuerst wird die Polenta gekocht. Das Öl erhitzen und den Knoblauch anschwitzen. Chili und Rosmarin zugeben. Kurz anschwitzen. Aufpassen, dass es nicht zu dunkel wird. Das Wasser zugeben und zum Kochen bringen. Die Polenta in einem feinen Strahl unter ständigem Rühren, in den Topf schütten und wieder Aufkochen lassen. Bei ganz kleiner Famme ca. 4-5 Minuten weiter kochen und dann vom Herd nehmen. Den geriebenen Käse unterrühren. Salzen und Pfeffern.

Die fertige Polenta nun in eine gefettete Form streichen, so dass sie ca. 2 cm dick ist. Man kann das auch auf einer Marmorplatte oder einem Brett machen, aber in der Sendung hat er es so in einer Auflaufform gezeigt. Das Ganze nun mit Klarsichtfolie abdecken und ganz auskühlen lassen.

Für die Tomatensauce das Öl erhitzen, den Knoblauch anschwitzen. Eine Prise Zucker dazu geben und karamellisieren. Die Tomaten dazuschütten und das Lorbeerblatt zugeben. Kurz Durchkochen lassen, salzen und pfeffern. Fertig!

In der Zwischenzeit die Polenta in Stücke schneiden. Ich habe das in der Form gemacht. Man kann die Masse aber auch aus der Form kippen und dort zerteilen. In heissem Olivenöl ausbacken und gemeinsam mit der Tomatensauce servieren.
Monika

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s