Bohnensuppe auf italienische Art – Minestrone

Der Winter ist bei uns angekommen und was ist dann schöner, als sich nach einem Spaziergang zuhause schnell mit einer dampfenden Suppe aufzuwärmen?

Minestrone

Diese Minestrone ist ganz schnell gekocht und superlecker. Eines meiner Lieblingsrezepte, das mir eine Freundin empfohlen hat. Die Anregung stammt ursprünglich aus einem älteren Heft für jeden Tag, aber ich koche es mittlerweile ganz nach Gefühl.

Für die Suppe braucht man gekochte weiße Bohnen. Hier mache ich es so, dass ich sie immer im TK Vorrat habe. Das heißt, ich weiche weiße Bohnen über Nacht ein und koche sie in ca. 45 bis 60 Minuten am nächsten Tag gar. Kurz bevor sie anfangen zu kochen, salze ich das Wasser. Diese Bohnen sind dann Grundlage für viele verschiedene Gerichte wie Suppen oder Salate.

Für diese Minestrone kann man aber auch weiße Bohnen aus der Dose benutzen. Man sollte sie dann abgießen und kurz mit kaltem Wasser abspülen, bevor man sie in die Suppe gibt.

Minestrone

Bohnensuppe auf italienische Art

Zutaten für 4 Personen

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
200 g Staudensellerie mit Grün
3 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
1 Dose stückige Tomaten, 400 g EW
0,5 TL getrockneter Oregano
0,5 TL getrockneter Mayoran
Salz, Pfeffer frisch aus der Mühle
80 g Langkornreis oder Nudeln
ca. 500 g gekochte weiße Bohnenkerne
100 g Kirschtomaten
40 g Parmesan
Ein paar Zweige glatte Petersilie

So wird es gemacht:

Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Den Staudensellerie putzen, das Grün beiseitelegen und die Stangen in dünne Scheiben schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Das Tomatenmark und den Zucker zugeben, kurz mit anrösten. Tomatenstücke, Oregano und 500 ml Wasser zugeben, salzen, pfeffern und aufkochen. Zugedeckt ca. 20 Min. garen.

In der Zwischenzeit den Reis oder die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser garen und abgießen. Die weißen Bohnen ca. 5 Min. vor Ende der Garzeit zum Eintopf geben.

Die Kirschtomaten halbieren und zum Eintopf geben. Bei kleiner Hitze weitere 3 Minuten ziehen lassen. Petersilie abzupfen, mit dem Selleriegrün hacken. Den Käse reiben. Eintopf abschmecken und ggfs. nachwürzen. Mit Kräutern und Parmesan bestreut und restlichem Olivenöl beträufelt servieren.

Anmerkung: Man kann auch ein Stück Rinde vom Parmesan in der Suppe mitkochen. Das gibt eine ganz besondere Würze.

Dazu eine Scheibe Bauernbrot – perfetto!

Monika

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s