Pasta Cinque Pi

Während Renovierungsarbeiten im Haus muss das Kochen schnell gehen. Mein Favorit in der Sparte „schnelle Küche“ sind Nudeln für frischgekochtes Essen. Wenn das Zubereiten der Sauce dann auch nur ungefähr so lange, wie das Kochen der Pasta dauert, empfinde ich das als wirklich perfekt!

Auf Empfehlung einer lieben Freundin habe ich die berühmten 5 italienischen P in dieser Sauce vereint = Pasta Cinque Pi.

Fünf Zutaten sind es, die in dieser sehr leckeren, aber ziemlich unfotogenen Sauce zu Höchstform auflaufen: Panna (Sahne), Prezzemolo (Petersilie), Pomodoro (Tomaten), Parmigiano (Parmesan) und Pasta (Nudeln). Man könnte sicher auch noch Peperoncino, Porri (Lauch) und Pancetta hinzufügen. Mit Leichtigkeit käme man dann sogar auf 7, wenn nicht gleich 8 Pi.

Das einzige, was an dem genial leckeren und schnell gekochten Gericht vielleicht ein kleines bisschen stört, ist der Kaloriengehalt. Aber wenn man bedenkt, dass kein zusätzliches Fett zum Anbraten gebraucht wird und die Nudeln mit sahnig-samtiger Sauce wirklich richtig schön satt machen, dann kann man das schon vertreten, wie ich finde.

Ich habe mich an dem Rezept von Annemarie Wildeisen’s Kochen aus der Schweiz orientiert und die Mengen für zwei hungrige Esser angepasst. Dazu gab es einen frischen Salat mit selbstgemachtem Dressing aus dem Vorrat und in 10 Minuten stand das Essen auf dem Tisch.

Pasta Chinque Pi

Pasta Cinque Pi

Zutatenliste:

250 g Nudeln, nach Belieben (z.B. Fusilli, Penne oder Spaghetti)
1/2 Bund Petersilie
50 g Parmesan
200 ml Sahne
3 EL Tomatenmark
schwarzer Pfeffer, aus der Mühle

So wird es gemacht:

Pasta Chinque Pi

Die Petersilie fein hacken und den Käse fein raffeln oder alles in der Zaubermühle vom Pürierstab zerkleinern.

Die Nudeln in Salzwasser al dente garen. Gleichzeitig die Sahne mit dem Tomatenmark in einem Topf aufkochen. Das Petersilien-Käse-Gemisch dazugeben und gut verrühren. Mit Pfeffer abschmecken. Zusätzliches Salz braucht die Sauce normalerweise nicht, denn der Parmesan bringt genug davon mit.

Die Sauce mit den Nudeln vermischen. Fertig!

Quelle: Modifiziert nach Pasta Cinque „P“ Annemarie Wildeisen’s Kochen

Monika

Advertisements

2 Gedanken zu „Pasta Cinque Pi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s