Quinoa – Porridge

Neulich hat mich mein jüngeres Töchterlein gefragt, ob ich Quinoa kenne und schon mal probiert habe. Ich kannte es auch nicht und so haben wir eine Tüte bei einer großen Drogeriemarkt-Kette gekauft. So sieht es aus…

Quinoa

Das aus Südamerika stammende Quinoa ist ein sehr gesunder Sattmacher, reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Für die Inkas war es eine der wichtigsten Nahrungsmittelgrundlagen überhaupt. Man kann Quinoa süß oder herzhaft zubereiten und es erinnert mit seinem wohlschmeckend, nussigen Geschmack ein ganz klein wenig an Reis und nicht an Hirse, wie ich fast befürchtet hatte. ;-)

Quinoa - Porridge

Zur Premiere habe ich mich an einem Porridge mit frischem Obst versucht. Es ist so lecker geworden, dass ich die Zutaten gleich aufschreiben musste. Zum Abmessen habe ich einen 100 ml Löffel benutzt, weil es hier nicht so auf die genaue Grammzahl, sondern mehr auf das Verhältnis ankommt. Wenn man keine Trockenfrüchte dazu nehmen möchte, kommt man bei einem Mischungsverhältnis von 1:2 oder 1:3 zu einem tollen Ergebnis.

Quinoa sollte gründlich gewaschen werden, damit die Bitterstoffe aus der Samenschale entfernt werden. Ich habe das gemacht, wie ich Reis wasche und konnte am fertigen Ergebnis absolut nichts bitteres mehr schmecken.

Zutatenliste für 4 Portionen:

2 x einen 100 ml Messlöffel Quinoa
6 x einen 100 ml Messlöffel Wasser
2 x einen 100 ml Messlöffel Milch
3 EL Rosinen
6 Aprikosen, getrocknet
3 TL Braunen Zucker
1 Prise Salz
1 Apfel, frisch gerieben
Honig, Zimt, gehackte Nüsse

So wird es gemacht:

Den gewaschenen Quinoa mit dem Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen. 10 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Die Milch, gewaschenen Rosinen und in Stücke geschnittenen Aprikosen zugeben und weitere 10 Minuten kochen bis der Quinoa weich ist. Den Zucker zufügen und unterrühren.

Das Porridge in Schälchen füllen und mit dem geriebenen Apfel, Nüssen, Honig und Zimt servieren.

Monika

Advertisements