Rhabarber – Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

Genau richtig zur beginnenden Rhabarberzeit kam mir dieses spezielle Rezept von Gordon Ramsay. Es stammt aus seinem Kochbuch „From Ramsay’s Best Menus“. Eine superleckere und sehr einfach herzustellende Crème Brûlée mit einem fruchtigen Innenleben aus honiggewürztem Rhabarber. Man braucht nicht sehr viel Rhabarber für diese Crème Brûlée und die Menge reicht aus, um der Creme eine sehr angenehme fruchtige Säure zu verleihen. Bei meinem Rhabarber waren es zwei Stangen, die ich für das Dessert verwendet habe.

Wie immer beim Ausprobieren solcher Rezepte sehr prominenter Köche, halte ich mich strikt an die Originalvorgaben. Allerdings habe ich kein Vanilleextrakt in der Küche und habe also neben den Samenkörnern auch die Schote als Aromageber verwendet. Außerdem ich habe zwei der Desserts zusätzlich mit ein paar frischen Erdbeerscheibchen (nein, ich konnte einfach nicht widerstehen…) vor dem Karamellisieren garniert. Es hat niemanden gestört. :-)

Rhabarber-Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

Rhabarber – Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

Zutaten für vier Förmchen á 200 ml Fassungsvermögen:

15 g Butter
150 g Rhabarber, geputzt und in kleine Stücke geschnitten
3 EL Honig
½ Vanilleschote, ausgekratzt
250 ml Sahne
100 ml Vollmilch
4 große Freiland-Eigelbe
50 g Zucker, plus extra Zucker zum Karamellisieren
Ein paar Tropfen Vanille- Extrakt (siehe Anmerkung)

So wird es gemacht:

Den Backofen auf 140°C aufheizen und die kleinen Förmchen in eine passende Backform stellen.

Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Rhabarber, Honig und den ausgekratzten Inhalt der halben Vanilleschote zufügen. Den Rhabarber ca. 5-6 Minuten bei großer Hitze köcheln lassen bis er weich ist und in den Förmchen verteilen.

Rhabarber-Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

Die Sahne und Milch zusammen in einem Topf bis kurz vor dem Aufkochen erhitzen. Inzwischen Eigelbe, Zucker und das Vanille-Extrakt (siehe meine Anmerkung) in einer Schüssel gleichmäßig mischen. Die heiße Milch-Sahne-Mischung in die cremige Ei-Mischung rühren. Dabei ständig schlagen, bis sich alles gut vermischt hat. Die Mischung durch ein feines Sieb in einen großen Krug gießen. Den Schaum von der Oberfläche abschöpfen und dann in die Förmchen gießen.

Anmerkung: Ich habe die eigentliche Vanilleschote auch mit in dem Milch-Sahne-Gemisch erhitzt, damit sie ihr Aroma abgeben kann und auf das Vanille-Extrakt verzichtet.

Das warme Wasser in die Backform bis zur Hälfte der Förmchen schütten. Ungefähr 40 bis 45 Minuten im Backofen garen, bis die Puddings fest sind. Um das zu testen, die Förmchen vorsichtig ein klein wenig hin und her schütteln. Der Pudding sollte in der Mitte immer noch ein klein wenig wackelig sein. Wenn das der Fall ist, die Förmchen aus dem Wasserbad nehmen und vollständig abkühlen lassen und im Kühlschrank ruhen lassen bis zum Servieren.

Für die Karamellschicht jeweils 1-2 TL Zucker gleichmäßig auf die Creme-Förmchen streuen und mit einem Bunsenbrenner die Oberfläche karamellisieren. Danach kann sofort serviert werden…

Rhabarber-Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

Monika

Advertisements

4 Gedanken zu „Rhabarber – Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

    • Liebes Cheriechen, das freut mich sehr!

      Das geniale Rezept von Gordon Ramsay kann ich absolut empfehlen. Da passt wirklich alles und auch ohne den Rhubarb mit noch anderen Aromen großartig zu „pimpen“. :-)

      Meine beiden verwendeten Stangen Rhabarber waren übrigens die allerersten aus dem Garten was mich nebenher auch in der Hinsicht gefreut hat, dass es nun auch damit soweit ist. :-)

      Wünsche dir einen schönen Wochenanfang! Alles Liebe, Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s