BLT mal als Dip

Anlässlich des für Fußballfans nicht ganz unwichtigen Abends werden wir heute US amerikanisch speisen. Es gibt ganz klassische Hamburger und als Dessert einen Pfirsich-Himbeer Crumble. Das eigentliche Essen wird allerdings erst nach unserem Spiel gegen die USA bei den Weltmeisterschaften in Brasilien stattfinden.

Vorher muss aber natürlich auch schon etwas auf dem Tisch stehen, falls es sehr spannend wird und die Nerven vielleicht ein wenig blank liegen. Ich habe mich also entschlossen etwas Karamell-Popcorn für die Süßschnäbel und einen pikanten BLT-Dip zu Nachos und Gemüsesticks anzubieten.

BLT Dip

Wer kennt es nicht, das berühmte BLT Sandwich? Die Abkürzung steht für…

B = Bacon (Speck)
L = Lettuce (Salat)
T = Tomato :-)

Die Toastscheiben werden gewöhnlich mit Mayonnaise bestrichen. Gewürzt wird mit Pfeffer und Salz. Ja, und diese Zutaten habe ich in einem Dip vereint. Ergänzt mit einer kurz angedünsteten Zwiebel. Den Salat habe ich aus Haltbarkeitsgründen nicht untergemischt, sondern die Schüsselchen damit ausgelegt. ;-)

Da BLT Sandwiches zu meinen absoluten Favoriten in der großen Familie von amerikanischen Butterbroten ;-) gehören, begab ich mich anlässlich eines gemütlichen Fernsehabends auf die Suche nach einem Rezept für einen Dip mit ähnlicher Zusammenstellung. Ich habe schließlich tausende von Rezepten auf amerikanischen Seiten gefunden und mich dann trotzdem eine eigene Zusammenstellung gewagt und gebastelt. :-)

Zutaten für den BLT Dip

50 g Bacon, Schinkenspeck oder Schinken
1 Zwiebel, klein gewürfelt oder 3 Lauchzwiebeln
200 g Saure Sahne
3 EL Mayonnaise
1 EL Frischkäse
1 kleine Fleischtomate, in Würfelchen geschnitten
Pfeffer, frisch gemahlen und ggfs. eine Prise Salz

So wird es gemacht:

Den Bacon in sehr feine Würfelchen schneiden und ganz kurz anschwitzen, damit das Fett austritt. Wenn ich eine Zwiebel für den Dip nehme, schwitze ich sie klein gewürfelt ebenfalls kurz an. Bei Lauchzwiebeln ist das nicht notwendig. Die Mischung abkühlen lassen.

Auf einem Teller vermische ich in der Zwischenzeit Saure Sahne, Mayonnaise und Frischkäse mit einem normalen Messer. Darauf gebe ich die Bacon-Zwiebelmischung (oder die in Scheiben geschnittenen Lauchzwiebeln) und schiebe das alles sehr gut zusammen und rühre mit der Messerspitze dabei immer ein wenig um. Zum Schluss kommt die kleingewürfelte Fleischtomate hinzu. Auch diese wird untergerührt und dann kann der Dip mit Pfeffer und ggfs. einer Prise Salz abgeschmeckt und in Schüsselchen umgefüllt werden.

Auf einem Teller vermische ich in der Zwischenzeit Saure Sahne, Mayonnaise und Frischkäse mit einem normalen Messer. Darauf gebe ich die Bacon-Zwiebelmischung (oder die in Scheiben geschnittenen Lauchzwiebeln) und schiebe das alles sehr gut zusammen und rühre mit der Messerspitze dabei immer ein wenig um. Zum Schluss kommt die kleingewürfelte Fleischtomate hinzu. Auch diese wird untergerührt und dann kann der Dip mit Pfeffer und ggfs. einer Prise Salz abgeschmeckt und in Schüsselchen umgefüllt werden.

Anmerkung: Wenn man den Dip spontan machen möchte und keine Fleischtomate im Vorrat hat, dann kann man auch 1-2 normale Tomaten für den Dip nehmen. Sie müssen dann aber geviertelt und der Tomatenglibber entfernt werden, da der Dip sonst zu flüssig wird.

Monika

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s