Espresso – Panna Cotta

Espresso Panna Cotta

Viele Menschen trinken nach einer Mahlzeit gerne einen Kaffee oder Espresso. Zu diesen Menschen gehöre ich auch und was liegt da nicht näher als ein sehr feines Dessert mit dieser Geschmackskomponente anzubieten. Auf diese Idee kam Gordon Ramsay mit seinem Rezept.

Ich habe das Dessert jetzt schon öfter zubereitet und manchmal auch das Haselnusskaramell weggelassen und in kleineren Portionen einfach so als süße Kleinigkeit nach einem schönen Abendessen serviert. Sie schmeckt eisgekühlt wirklich großartig und ist ganz einfach herzustellen. Gordon Ramsay meint in seiner Ultimate Homecooking Show selbst, dass es wohl sein Lieblingsdessert ist.

Auf Wunsch meiner Tochter habe ich die Panna Cotta auch einmal mit Agar Agar zubereitet. Die Konsistenz ist ein klein wenig anders, aber fischig schmeckt das Ganze wirklich kein bissen. Auch die Angaben für diese Variante schreibe ich anschließend hier zu diesem Rezept auf.

Espresso Panna Cotta

Espresso – Panna Cotta nach Gordon Ramsay

Zutaten für 4 Personen (Förmchen á 175 ml Inhalt):

3 Blätter Gelatine
400 ml Sahne
75 ml Vollmilch
100 g Zucker
50 ml Espresso (falls nicht verfügbar, ersetzen mit 1 1/2 EL Kaffeegranulat und in 50 ml kochendem Wasser gelöst)

Für das Haselnusskrokant:
50 g Haselnüsse, blanchiert (ich habe einen Teil auch zerstoßen weil ich das hübscher finde)
200 g Zucker
1 TL gemahlener Zimt

So wird es gemacht:

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser ca. 5-10 Minuten einweichen lassen. Sahne, Milch, Zucker und Kaffee in einem Topf langsam zum Kochen bringen. Vom Herd ziehen und nach ein paar Sekunden die ausgedrückten Gelatineblätter (Gelatine darf nicht kochen, weil die Masse sonst nicht fest wird) gut unterrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

Die Masse etwas Abkühlen lassen und durch ein Sieb in einen Krug umfüllen. Anschließend in die mit kaltem Wasser ausgespülten Förmchen füllen und über mehrere Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Espresso Panna Cotta mit Agar Agar

Anstelle der Gelatine: 5 g Agar Agar und 1 TL Stärkemehl
Sonstige Zutaten wie vor beschrieben

Espresso Panna Cotta

Ich habe gelesen, dass sich die zu verwendende Menge an Agar Agar je nach Hersteller unterscheiden soll, um ein mit Gelatine vergleichbares Ergebnis zu erreichen. Bei dem von mir verwandten Pulver reichen 5 g Agar Agar aus, um eine sturzfähige Panna Cotta zu machen.

Das Agar Agar gründlich mit einem Schneebesen in die Sahne-Milch-Espresso-Zucker-Mischung rühren. Um eine feinere Konsistenz zu erreichen, habe ich weiterhin einen TL Stärkemehl in die kalte Flüssigkeit gerührt und mit aufgekocht.

Im Gegensatz zu Gelatine muss das aus Algen gewonnene Geliermittel 1-2 Minuten mitkochen und wird beim Abkühlen fest. Anschließend habe ich die Panna Cotta in Gläschen gefüllt und ich hatte den Eindruck, dass sie sogar schneller fest geworden ist, als die Variante mit Gelatine. Jedenfalls ging es im Kühlschrank ruckzuck, bis ich schon mal von einer Portion probieren konnte. :-)

Monika

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s