Rustikale Kartoffelsuppe mit Erbsen

Das Wetter ist nun schon leicht herbstlich geworden. Ich mag es so, wie es ist und es hat eigentlich auch gar nichts damit zu tun, dass ich diese Suppe gerade jetzt wieder des Öfteren gekocht habe, wo die Tage ein bisschen kühler geworden sind.

Diese Kartoffelsuppe schmeckt nämlich nicht nur heiß, sondern auch lauwarm und sogar kalt auch sehr gut. Man kann sie also getrost auch eine Vierjahreszeit-Kartoffelsuppe nennen. Sie lässt sich gut mit ins Büro nehmen, zur Uni oder zu einem gemütlichen Picknick und jetzt wo die neuen Kartoffeln anfangen richtig gut zu werden, ist sie neben Reibeplätzchen nach Art meiner Mutter eines meiner derzeitigen Lieblings-Kartoffelgerichte.

Kartoffelsuppe mit Erbsen

Schön finde ich, dass man die Suppe wirklich auch ganz ohne Würstchen oder Fleischiges essen kann. Sie hat einen tollen, sahnigen Schmelz und durch die Erbsen auch reichlich viel wertvolles pflanzliches Eiweiß. Natürlich kann man Würstchen hineinschneiden, aber zu einem nicht fotografierten Anlass habe ich z.B. auch schon mal ein paar Krabben oder Kasselerwürfelchen darauf gegeben oder jetzt auch schon mal Schafskäse. Das ist alles sehr gut angekommen. Man kann natürlich auch verschiedene Topping vorbereiten und separat dazu servieren, so dass sich jeder seinen entsprechenden Wunsch und genau nach seinem Geschmack erfüllen kann. Ich finde auch, dass es der rustikalen Suppe sehr gut steht, dass sie nicht allzu dünn ist, sondern eine mittelsämige Konsistenz bekommt, die das leckere Auslöffeln zu einem reinen Vergnügen macht.

Eher durch einen Zufall habe ich die Idee aus der NDR Sendung Mein schönes Land, aufgeschnappt. Zufall, weil ich die Sendung zwar sehr gerne sehe, aber da ich zu der Uhrzeit gar nicht oft vor dem Fernseher sitze, es eben auch schon mal gerne verpasse. Das Rezept habe ich nach eigenem Gusto geändert und da ich selten frische Erbsen zur Verfügung habe, nehme ich immer TK-Erbsen für diese Suppe. Ich zerstampfe das Gemüse und die Kartoffeln bevor die Erbsen hineinkommen auch nur ganz grob, aber das kann man natürlich so halten wie man es am liebsten mag.

Kartoffelsuppe mit Erbsen

Kartoffelsuppe mit Erbsen

1 kg Kartoffeln
2-3 Möhren
1 Stange Lauch
1 Stück Sellerie, ungefähr ein Viertel von einer Knolle
1 Liter Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer
200 ml Sahne
30 g Frischkäse, optional
300 g frische oder TK Erbsen
Petersilie zur Garnitur

Optional: Würstchen, Kasseler, Räucherlachs, Krabben, Dill, Schafskäse

So wird es gemacht:

Das Gemüse putzen und klein schneiden. Die geschälten Kartoffeln in Würfel schneiden. Die Butter in einem großen Topf schmelzen lassen und alles kurz darin anbraten. Den Suppenansatz mit der Gemüsebrühe auffüllen, das Lorbeerblatt hinzufügen, salzen und pfeffern. Die Garzeit richtet sich danach wie groß man das Gemüse schneidet, bis es gar ist. In der Größe dauert es bei mir ca. 30 Minuten.

Zutaten Kartoffelsuppe

Anschließend das Lorbeerblatt herausfischen, die Sahne hinzufügen und alles bis zur gewünschten Konsistenz zerstampfen. Die TK-Erbsen mit in den Topf geben, aufkochen und kurz gar ziehen lassen. Wenn man möchte kann man jetzt auch noch einen Klacks Frischkäse mit dazugeben und schmelzen lassen. Die Suppe ist fertig und kann serviert werden! :-)

Kartoffeln mit Erbsen und Lachs

Zur Abwechslung zum Beispiel mit Räucherlachs und Dill.

Kartoffelsuppe mit Schafskäse

Oder mit Schafskäse.

Ansonsten füllt man sie um, lässt sie Abkühlen und stellt sie in den Kühlschrank. Sie schmeckt, wie gesagt auch kalt sehr gut und lässt sich wunderbar mitnehmen.

Monika

Advertisements

6 Gedanken zu „Rustikale Kartoffelsuppe mit Erbsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s