Ein Leichenschmaus

Menükarte

Wie man vielleicht schon anhand der Menü Karte erkennen kann, handelte es sich an diesem Abend um einen Leichenschmaus der ganz besonderen Art… ;-)

Es begab sich, dass wir zu diesem Anlass einen außergewöhnlich schönen Abend erleben durften. Außergewöhnlich in mancher Hinsicht, denn ein 4-Gänge Menü und ein interaktives Theaterstück in einer unglaublich schönen und stimmigen Umgebung erlebt man sicher nicht jeden Tag.

Schloss Nordkirchen

Hier, im von uns liebevoll genannten Westfälischen Versailles, dem Wasserschloss zu Nordkirchen, fanden das Krimi-Dinner und das unterhaltsame Theaterstück mit einem aufzuklärenden Mord in schottischen Adelskreisen statt.

Schloss Nordkirchen

Der Weg vom Parkplatz zum Eingang des Schloss Restaurants.

Schloss Nordkirchen

Begrüßt wurden wir sehr stilecht vom Butler und Lady Ashtonbury, der wir kondolierten und mit der wir der Testamentseröffnung ihres verstorbenen Gatten beiwohnen durften. In langen Reihen waren die Tische formschön eingedeckt und dekoriert. Die Örtlichkeit lässt runde Tische mit ein wenig mehr Bewegungsfreiheit für die zahlreichen Gäste leider nicht zu. Trotzdem war es für das bedienende Personal kein Problem schnell und zügig die Gänge zu servieren und Getränke nachzuschenken.

Schlossrestaurant Nordkirchen

Mr. Ross, ein Neffe des Verstorbenen, machte uns mit ein paar Spielregeln vertraut und erklärte uns wie man den Absinth im Feuer „Schurken Aperitif“ richtig genießt. Ganz einfach: Das Stück Würfelzucker in die grüne Flüssigkeit tauchen, bis er sich vollgesaugt hat. Mit bereitliegenden Streichhölzern anzünden und karamellisieren lassen. Dann wieder ins Glas plumpsen lassen und mit Wasser auffüllen.

Absinth

Zwischen den einzelnen Gängen wurde das gleichnamige Theaterstück nach Motiven von Edgar Wallace gespielt und zwar mitten unter uns allen, ohne Berührungsängste von beiden Seiten und jeder Menge leidenschaftlicher Hingabe seitens der Schauspieler.

Vor Beginn war der Testament verlesende Notar ausgeguckt worden, ob er als Gast diese Rolle nicht übernehmen wollte. Er machte seine Sache hervorragend und im weiteren Verlauf gab es noch einen Laienschauspieler, der unser Herz im Sturm eroberte: Bobby Stefan. Er wurde zur wichtigen Persönlichkeit, da er die ehrenvolle Aufgabe bekam alles, wirklich alles ganz genau zu notieren, was der ermittelnde Inspektor im auftrug.

Während wir aßen, waren die Schauspieler nicht anwesend und wir konnten in aller Ruhe die Speisen genießen. Eingeleitet wurde jeder neue Gang mit einem Gong vom Butler.

Vorspeise

Die kalte Vorspeise. Ein Salatteller mit verschiedenen Tapas und Lachstatar.

Kräutercremesuppe mit Schäumchen

Kräutercremesuppe mit Schäumchen

Rinderschmorbraten mit Champignons und Schupfnudeln

Der Hauptgang: Ein Rinderschmorbraten, der butterzart war mit Champignons und Schupfnudeln

Krimi-Dinner Dessert

Das Dessert, bei dem das Blitzlicht an meiner Handy-Cam komplett versagte. ;-)

Nachdem wir gegessen hatten, wurde uns Kaffee angeboten und wir durften mittels Kärtchen für eine Auslosung kombinieren und raten, wer denn nun der Täter gewesen ist. Der Gewinner bekam feierlich eine Flasche Sekt überreicht.

Insgesamt durften wir einen rundum unterhaltsamen Abend mit einem sehr guten Essen bei diesem Krimi-Dinner geniessen. Das Erlebnis wurde mir von mydays geschenkt. Wie ich darüber berichte, wurde dabei mir überlassen.

Advertisements

3 Gedanken zu „Ein Leichenschmaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s