Hähnchenschenkel aus dem Backofen machen kaum Arbeit und braten praktisch von alleine

Momentan fühle ich mich manchmal in einer kleinen Zwickmühle was die tägliche Essensauswahl angeht. Normalerweise mache ich einen Wochenplan und kaufe dementsprechend die Lebensmittel für die einzelnen Gerichte ein. Was es an welchem Tag zu Essen gibt, überlasse ich dann aber meiner zur Verfügung stehenden Zeit und der Lust und Laune, die mich an den Herd treibt.

Derzeit empfinde ich das als schwierig, denn einerseits steht mir der Sinn schon nach leckeren, leichten und frühlingshaften Gerichten. Aber auf der anderen Seite liebe ich herzhafte Eintöpfe und deftige Hausmannskost bei iseligem Wetter ganz besonders und denke wie immer, dass gutes Essen Leib und Seele erfreut.

Nach dem Schnee Einbruch am letzen Samstag habe ich mich entschlossen trotzdem etwas Leichtes zu Kochen, was schnell zu machen ist und Dank der frischen und miteinander harmonierenden Zutaten einfach nur herrlich schmeckt. Saftige Hähnchenschenkel, die mit ihrer knusprigen Haut und auf einem Bett von Zwiebeln, Orangen- und Zitronenstückchen, kombiniert mit ein paar Oliven und rustikalen Kartoffelspalten gegart werden.

Marinierte Hähnchenschenkel mit Zitronen, Orange, Zwiebeln und Oliven


Ein kleiner kulinarischer Ausflug an das Mittelmeer kann wirklich ganz einfach sein…

Das Rezept kann man beliebig vergrößern und auch mehr Hähnchenschenkel oder auch ein ganzes zerteiltes Hähnchen auf die diese Art garen. Für einen der nächsten Tage hat man dann gleichzeitig eine tolle Basis für einen Geflügelsalat oder eine schnelle Hühnersuppe. Bei der Beilage war ich mir erst unschlüssig, ob ich Reis dazu koche oder ob uns Brot reicht. Ich habe mich dann zu Kartoffelspalten entschlossen, die gleichzeitig mit dem Fleisch im Backofen garen. Das war eine gute Wahl, denn alles hat sehr gut zusammen gepasst.

Auf die Anregung diese Zusammenstellung mal auszuprobieren, bin ich durch ein Kochbuch gekommen, das ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Annemarie Wildeisen „Mein Küchenjahr“ – 365 Rezepte erschienen im AT Verlag. Dort werden für das Gericht nur Zitronen und ausschließlich Rosmarin genommen, aber ich finde gerade schön am Selberkochen, dass man auch prima nach eigenem Geschmack verändern kann und somit neue Rezepte entstehen. Das Durchblättern hat mir auch mit einer dummen und komplett überflüssigen starken Erkältung großen Spaß gemacht und jede Menge Inspiration gegeben hat. Es ist sehr großformatig und schwer, so dass ich es tatsächlich bisher nur auf dem Sofa gelesen und mit einigen Spickzetteln versehen habe.

Marinierte Hähnchenschenkel mit Zitronen, Orange, Zwiebeln und Oliven


Das Rezept als PDF-Datei 226 KB zum Ausdrucken und Abspeichern: Marinierte Hähnchenschenkel mit Zitronen Rezept

Marinierte Hähnchenschenkel mit Zitronen, Orange, Zwiebeln und Oliven

Zutaten:

3 Hähnchenschenkel
3 Zwiebeln, rot oder weiß
2 Zitronen
1 Orange
2 Rosmarinzweige
1 Zweig Thymian
10 schwarze Oliven
1 EL milder Apfelessig
2 EL Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer, frisch aus der Mühle

Für die Kartoffelspalten:

600 g Kartoffeln
2 EL Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer, frisch aus der Mühle

So wird es gemacht:

Die geputzten Zwiebeln vierteln und anschließend in Schnitze schneiden. Die Zitronen und die Orange ebenfalls in dicke Schnitze schneiden. In eine Schüssel geben.

Die Hähnchenschenkel unter kaltem Wasser spülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Mit in die Schüssel legen.

Marinierte Hähnchenschenkel mit Zitronen, Orange, Zwiebeln und Oliven


Die Rosmarinnadeln vom Zweig streifen, zerhacken und darüber streuen. Die Oliven entkernen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Essig und Olivenöl über die Zutaten träufeln, alles gut vermischen und zugedeckt ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Marinierte Hähnchenschenkel mit Zitronen, Orange, Zwiebeln und Oliven


Die Hähnchenschenkel mit der Marinade in einen großen Bräter, eine Auflaufform oder auf das Backblech geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Schiene 30 Minuten braten, dann einmal wenden und während weiteren 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene fertig braten.

Marinierte Hähnchenschenkel mit Zitronen, Orange, Zwiebeln und Oliven


In der Zwischenzeit habe ich die Kartoffeln gewaschen, abgetupft und wie Wedges in schmale Spalten geschnitten. In der gleichen Schüssel wie von den Hähnchenschenkeln mit Olivenöl beträufelt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Nach der ersten, 30 minütigen Etappe von der Bratzeit habe ich sie nach dem Wenden um das Fleisch gelegt und gar braten lassen.

Marinierte Hähnchenschenkel mit Zitronen, Orange, Zwiebeln und Oliven


Knuspriges Brot habe ich bei solch einer Art Mahlzeit trotzdem meistens auf dem Tisch stehen. Das war auch in diesem Fall eine kluge Entscheidung, denn der restliche ausgetretene Bratsud schmeckt aufgestippt mit dem Brot einfach köstlich. :-)

Monika

Advertisements

10 Gedanken zu „Hähnchenschenkel aus dem Backofen machen kaum Arbeit und braten praktisch von alleine

      • Ah Monika, das Hendl schaffts nicht in Blog..Kennst du diese GEstelle wo man das Hendl als ganzer aufspießt? Sowas war das, habe ich schon öfter hier verbloggt, deshalb das heutige leider nicht. Hühnersuppe!! Ich liebe die!!
        lg. Sina

      • Ah. Das macht dann ja nichts. Diese Art Hendl zu brutzeln kenne ich. :-)

        Ich hatte auch mal so ein Gestell. Mittlerweile ist es kaputt und ich nehme meine Guglhupfform um es aufrecht zu grillen.

        Alles Liebe, Monika

      • Monika, ich habe zwei..als die Kinder noch immer daheim gegessen haen, hatten wir mit einem Hendlgestell zu wenig ggg…Aber Gugelhupfform ist auch eine gute Idee. Demnächst probier ich mal das mit einer Bierdose aus, das klingt mir auch sehr leckerst!
        Schönen Abned!
        Sina

    • Vielen lieben Dank!

      Ja, bisher kann ich mich nicht wirklich beklagen. Deine Wünsche sind in Erfüllung gegangen und ich wünsche dir für den restlichen Abend das gleiche!

      Alles Liebe, Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s