Schnell etwas Warmes zum Abendbrot: Kartoffel-Lauch-Suppe

Oft stehe ich vor der Frage, wie ich ein ganz normales Abendbrot oder einen Mittagssnack schnell ein bisschen aufpeppen kann, damit es nicht zu langweilig ist und auch noch etwas gesundes Gemüse zu bieten hat.

Momentan wo mir der Umbaustress ziemlich in den Knochen steckt, habe ich ein Rezept für so ein Süppchen gefunden, dass mit sehr wenig Zutaten auskommt und doch sehr gut schmeckt. Auch ganz ohne Sahne und somit ist sie auch keine große Belastung, wenn man mal ein wenig auf Kalorien achten möchte. Hier braucht man auch nicht auf das exakte schneiden des Gemüses zu achten, da sie später püriert wird.

Das unkomplizierte Rezept mit einem kleinen und doch so wichtigen ohhooo stammt von der Schwedin Tina Nordström. Als Einlage kann man Garnelen, so wie ich es gemacht habe, Krebsfleisch oder auch krosse Speckwürfelchen nehmen.

Kartoffel-Lauch-Suppe

Kartoffel-Lauch-Suppe nach Tina Nordström

Weiterlesen

Advertisements

French Toast Muffins nach Donna Hay

Am Wochenende habe ich etwas für unser Frühstück Ausprobiert, was ich als absolut nachahmenswert einstufen und empfehlen kann. Es ist eine Variante von Armen Rittern bzw. French Toasts, die in Muffinförmchen im Backofen gebacken werden. Es war eine spontane Idee, denn gerade dann mache ich zurzeit gerne mal ein paar Sachen, die sonst nicht unbedingt bei uns zum alltäglichen Frühstück auf dem Tisch stehen.

Drei Probleme galt es für mich zu lösen, denn mein Mann mag lieber ein pikantes Frühstück á la Bacon & Eggs und das süße Original ist eigentlich mit frischen Himbeeren. Zurzeit wegen der Jahreszeit aber hier eher rare Mangelware in unserem Garten. ;-)

Des Weiteren kann ich bei uns nach wie vor sehr schlecht Ricotta bekommen und momentan habe ich auch keine Zeit selber eine schlichte Version herzustellen. Ricotta ist italienischer Frischkäse aus Molke und so habe ich für das Rezept normalen, überall erhältlichen Frischkäse genommen. Alternativ hätte ich auch Schichtkäse mit ein wenig Sahne nehmen können, aber Schichtkäse hatte ich ebenfalls nicht im Kühlschrank.

French Toast Muffins

Die Rezeptangaben habe ich angeglichen und umgerechnet, so dass auch für meinen Mann zwei hübsche French Toast Muffins mit Schinken und Käse herauskamen und den Rest habe ich süß mit Birnen und Preiselbeeren angelegt.

French Toast Muffins

Das Originalrezept stammt von Donna Hay und hier kann man die Zutaten für vier süße Muffins mit Himbeeren und ihre Vorgehensweise nachlesen. Nur habe ich gewürfelten Vollkorntoast genommen und die Kruste nicht abgeschnitten.

French Toast Muffins nach Donna Hay

Zutaten für 6 Muffins á 125 ml Inhalt

Weiterlesen

Hier bekommt die Musik zum Handkäse mal einen besonderen Geschmack

Mein erstgeborenes Töchterlein lebt nun schon seit einiger Zeit in Hessen. Wir sind sehr gerne dort und haben manche dort typische Spezialität kennen und schätzen gelernt. Schon vor einiger Zeit hat sie mir einen Handkäse aus dem Odenwald geschenkt und mir aufgetragen, ihn bitte genauso wie auf der Verpackung angegeben zuzubereiten. So würde das super schmecken und die Musik bekäme einen ganz anderen Klang. Ich habe das gemacht und war begeistert, wie dieser Handkäse zur Höchstform aufläuft.

Okay, ich mag die an sich normale Art von Handkäs‘ mit Musik ebenfalls gern und finde, dass der sehr eiweißreiche und kalorienarme Handkäse dadurch sicherlich immens gewinnt. Für die herkömmliche Art mische ich einfach zwei Teile Apfelessig, einen Teil Öl, Salz und Pfeffer. Kümmel gebe ich nach Geschmack dazu und vermische das alles mit kleingehackter Zwiebel. Das wird dann über den Handkäse (oder da bei uns nur sehr schwer erhältlich, Harzer Käse Roller) gegeben und zu einem kräftigen Bauernbutterbrot gegessen.

Mit dieser nun folgenden, speziellen Sauce auf Odenwälder Art wird das Ganze aber wirklich zu einem richtigen Gaumenschmaus und mir hat diese Variante auf Anhieb sehr gut geschmeckt. Es ist aber natürlich so, dass man eine Verpackungsfolie vom Handkäs‘ nicht wirklich gut aufbewahren kann. Also habe ich das Rezept aufgeschrieben…und verlegt. :-(

Nach Rücksprache mit meiner Tochter habe ich das Rezept rekonstruiert und es hat uns ganz genauso gut geschmeckt. Vielleicht sogar noch besser, aber das lässt sich im Nachhinein nicht mehr so ganz genau sagen. :-)

Handkäse mit sahniger Musik

Handkäse mit sahniger Musik auf Odenwälder Art

Weiterlesen

BLT mal als Dip

Anlässlich des für Fußballfans nicht ganz unwichtigen Abends werden wir heute US amerikanisch speisen. Es gibt ganz klassische Hamburger und als Dessert einen Pfirsich-Himbeer Crumble. Das eigentliche Essen wird allerdings erst nach unserem Spiel gegen die USA bei den Weltmeisterschaften in Brasilien stattfinden.

Vorher muss aber natürlich auch schon etwas auf dem Tisch stehen, falls es sehr spannend wird und die Nerven vielleicht ein wenig blank liegen. Ich habe mich also entschlossen etwas Karamell-Popcorn für die Süßschnäbel und einen pikanten BLT-Dip zu Nachos und Gemüsesticks anzubieten.

BLT Dip

Wer kennt es nicht, das berühmte BLT Sandwich? Die Abkürzung steht für…

Weiterlesen

Kleiner Schichtsalat mit Käse & Thunfisch

Schichtsalat mit Käse & Thunfisch

Diesen Salat habe ich schon oft als Vorspeisenkomponente für ein kleines Büfett zubereitet. Ich richte ihn für solche Gelegenheiten gerne in den berühmten IKEA Glaslichtern an. Vielleicht ist es heutzutage ein bisschen komisch, aber bei uns findet ihn niemand langweilig und alle essen ihn gerne, worüber ich mich natürlich immer sehr freue.

Der Salat lässt sich auch in einer großen Schüssel schichten und was bei uns auch ganz hervorragend ankommt, ist den Salat in einer Kühltasche für ein Picknick oder zu einem Ausflug mitzunehmen. Dann fülle ich ihn gerne in Gläser mit Schraub- oder Bügelverschluß. In dieser Variante reicht der Salat für vier Portionen, als Vorspeise entsprechend mehr Portionen. Wobei hungrige Liebhaber des Salätchens sich ja gerne wiederholt bedienen können. :-)

Weiterlesen

Holländer Mett-Toastbrötchen

Mett-Toastbrötchen

Unter diesem Namen habe ich das Rezept in der Schule kennengelernt. Ich hatte damals noch das große Glück Hauswirtschaft mit Kochen und Handarbeit, später werken als ordentliches Schulfach im Lehrplan zu haben. Jedenfalls ein paar (schöne) Jahre und geschadet hat es mit Sicherheit nicht, einige Grundkenntnisse von einer Ökotrophologin beigebracht bekommen zu haben.

Zum Unterricht gehörte auch ein kleines Kochbuch anzulegen und natürlich besitze ich dieses historische, kleine Büchlein auch immer noch.

Dieses nun folgende Rezept ist zum Beispiel in Grundzügen darin enthalten. Eine tolle Resteverwertung für Mett (gewürztes Schweinehackfleisch) und Brötchen vom Vortag oder Toastbrot. Beides schmeckt super und ist ruckzuck für ein kleines Mittagessen oder schnelles Abendessen gemacht. Also bietet sich dieser „Snack“ auch wunderbar für einen interessanten Fußball-Fernsehabend an. Während die Toastbrötchen im Ofen sind, kann man auch wunderbar noch schnell einen Salat zupfen und in ein beliebiges Dressing schubsen oder Tomaten in Scheiben schneiden.

Weiterlesen

Sloppy Joes – aus gegebenem Anlass

Heute Nacht findet in New Jersey das legendäre Super Bowl Sportereignis statt. Ich möchte mich an dieser Stelle natürlich jetzt nicht über Prognosen und Vorlieben auslassen, zumal ich selbst schon auf tollen Partys mit dem Motto: „Hate Super Bowl“ gewesen bin – und hinterher haben doch alle geguckt und mitgefiebert. :)

Schön finde ich zu solchen Anlässen ein spezielles Essen, in dem Fall der Zeitverschiebung geschldet einen Mitternachtssnack zu servieren, der ein klein wenig zum Event passt. Ich brauchte eigentlich kein bisschen zu überlegen, denn ganz spontan fielen mir Sloppy Joes ein, die zwar nicht so besonders attraktiv, aber gut vorbereitbar sind und wirklich sehr lecker schmecken. Ein Sloppy Joe ist praktisch ein Hamburger als Sauce. Ich meine, dass man sie wahrscheinlich sogar sehr viel besser essen kann, als reichhaltig belegte Hamburger oder Cheeseburger oder Mac’s.

Sloppy Joe

Weiterlesen

Scones aus Kartoffeln mit Rührei und Räucherlachs

Das Potato Scones Rezept ist von Jamie Oliver aus seinem Kochbuch „Jamie’s Great Britain“.

Potato Scones mit Rührei und Räucherlachs

Ein tolles und typisch britisches Rezept. Ich habe es schon öfter zubereitet und es überzeugt jedes Mal aufs Neue wieder durch seine schnörkellose Finesse mit guten und frischen Zutaten. Er hat es bei einem Besuch im schottischen Glasgow kennengelernt und umgesetzt.

Weiterlesen

Sahne-Rührei aus dem Backofen

Wie schon bei den Back-Schmakatzen berichtet, habe ich ganz kurz vor Weihnachten meinen neuen Herd bekommen. Die Toastbrote waren nicht der Jungfernlauf, sondern ich habe voller Tatendrang erstmal etwas ganz einfaches ausprobiert. Es ist wirklich ideal, wenn man zu mehreren gemeinsam frühstückt und kein Bacon & Eggs auf herkömmliche Art in der Pfanne zubereiten will.

So lässt sich das alles sehr gut vorbereiten und man kann während die Eier im Backofen sind natürlich ganz wunderbar den Tisch decken oder halt andere Dinge, die zum morgendlichen Ritual gehören.

Sahne-Rührei aus dem Backofen

Sahne-Rührei aus dem Backofen

Weiterlesen

Haselnuss-Schmarrn mit Birnenkompott

Zur bevorstehenden Hütten-Saison in den Alpen gehört natürlich in jedem Fall auch ein zünftiger Schmarr(e)n. Ich habe ein Rezept gefunden, das ich gleich ausprobiert habe, weil es auch toll in den Herbst passt. Dieser Haselnuss-Schmarrn lässt sich kinderleicht zubereiten und die Haselnüsse geben ihm ein wundervolles Aroma.

Für uns war der Schmarrn mit Birnenkompott und einer leichten Suppe vorher, ein sehr gut sättigendes Hauptgericht. Natürlich kann man es aber auch perfekt als Zwischenmahlzeit oder Dessert zubereiten.

Haselnuss-Schmarrn mit Birnenkompott

Haselnuss-Schmarrn mit Birnenkompott
Weiterlesen