Spinat-Schafskäse Omelette mit geschmorten Balsamico-Tomaten

Es war ein leichtes, sehr schnell gemachtes Abendessen angesagt. Ich hatte noch Spinat nach der 15:15:15 Methode eingefroren, der nun Verwendung fand und ein paar leckere Kirschtomaten, die ich mit Balsamico veredelte.

Spinat-Schafskäse Omelette

Weiterlesen

Crème Brulée

Sie gehört zu unseren Lieblingsdesserts. Wir sehen es ähnlich wie Amélie aus der fabelhaften Welt und dem gleichnamigen Film. Es kann einfach nur Glück sein mit dem Löffel die Zuckerkruste zu durchstoßen…schon dieses Geräusch und sich dann bereits auf den ersten Löffel zu freuen.

Ich habe das Rezept von der luxemburgischen Spitzenköchin Lea Linster aus dem Kochbuch „Einfach und genial“ ausprobiert. Es ist tatsächlich genial!

Crème Brulée á la Lea Linster

Man nehme folgende Zutaten und verrühre sie gründlich:

400 g Sahne
140 ml Milch
85 g Zucker
das Mark einer Vanilleschote
4 Eigelb

Diese Masse abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen (am besten über Nacht).

In 4 oder mehr möglichst flache Förmchen füllen und in die Fettpfanne des auf 150 Grad Umluft vorgeheizten Backofens stellen. In die Fettpfanne vorsichtig so viel kochend heißes Wasser geben, dass die Förmchen ca. bis zur Hälfte im Wasserbad stehen. Ca. 45 Minuten garen. Abkühlen lassen.

Ca. 3 EL braunen Zucker auf die Creme streuen und mit dem Bunsenbrenner oder unter dem Grill im Backofen karamellisieren lassen.

Nun kann serviert werden und dann heißt es nur noch genießen…

Bon Appetit!