Mexican Noodels

Ein ungewöhnliches Rezept, wo dünne Fadennudeln erst richtig angebraten werden und dann in Tomatensauce fertig gegart werden. Grund genug für mich es auszuprobieren und da es uns so vorzüglich geschmeckt hat, auf jeden Fall wieder zu kochen.
 
Diese mexikanischen Nudeln sind durchaus für liebe Gäste geeignet und für eventuelle Reste habe ich auch eine bereits ausprobierte Lösung parat.
 
Das Rezept für die Spicy (Crab) Noodels stammt ursprünglich von Thomasina „Tommi“ Miers, die alltagstaugliche mexikanische Rezepte für europäische Küchen praktikabel gemacht hat. Sie gibt zu ihrem Rezept noch 150 g Krabbenfleisch und reicht Saure Sahne mit frischem Koriander dazu. Das allerdings habe ich mir für meinen Versuch geschenkt, da es bei uns gefüllte Hähnchenbrust dazu gab. Sie selbst meint, dass das Gericht geschmackvoll und feurig ist. Man kann es sehr gut für Menschen kochen, die man liebt…

Mexikanische Noodels
 
Mexican Noodels nach Thomasina Miers
Weiterlesen

Advertisements

Hackfleischroulade mit Apfel-Thymian-Käse-Füllung

Eine Hackfleischrolle ist schneller gemacht, als gedacht und hat für mich in dem Fall bei der Füllung auch als Resteverwertung gedient. Ehrlichgesagt mag ich so etwas fast noch lieber als Hackbraten. Man kann die Hackfleischrolle auch mit dünn geschnittenen Speckscheiben oder Bacon belegen. Das sieht lecker aus und das Aroma zieht auch ein wenig in den Fleischteig ein. Konnte ich in dem Fall aber nicht machen, weil der schon beim Sonntagsfrühstück für Bacon & Eggs drauf gegangen war.

Die Füllung ist absolut variabel und der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Man kann auch bestens Schafskäse und z.B. Paprika nehmen. Das Hackfleisch vielleicht nebenher orientalischer mit Kreuzkümmel & Pulbiber würzen, oder auf griechische Art mit einem winzigen Hauch Zitrone & Zimt.

Jetzt habe ich sie aber erst mal wie folgt zubereitet:

Weiterlesen