Fischfilets im Parmesanmantel und gratinierte Tomaten

Ein Versuch, der für mich überraschend gut gelungen ist. Eigentlich sogar zwei Versuche aus Jamie Olivers 15 Minuten Küche. Er hat für seine Fish Baps die Fischfilets nach dem Würzen mit Salz, Pfeffer und auf Pergamentpapier gründlich mehliert, nach dem Anbraten und direkt vor dem Wenden mit geriebenem Parmesan bestreut.

Fischfilets im Parmesanmantel nach Jamie Oliver

Fischfilets im Parmesanmantel nach Jamie Oliver

Weiterlesen

Advertisements

Kokos-Zitronen-Reis nach Jamie Oliver mit Spinat und Lachs

Es gibt Rezepte, die mich gleich derartig „anmachen“ dass ich sie sobald wie möglich ausprobieren möchte. Bei diesem Rezept von Jamie Oliver war das der Fall. Ich habe zufällig eine Wiederholung bei RTL Living von der Sendung gesehen und zwar genau die Minuten, in denen er den Reis zubereitet hat.

Ich besitze sein Kochbuch für die 15 Minuten Küche nicht, aber die Zubereitung ist so sehr simpel, dass ich sie mir merken konnte. Des Weiteren habe ich ein wenig experimentiert, denn ich wollte gerne einen warmen, gewürzten Spinat als Gemüse mit einbauen und am besten den Fisch auch noch gleich dabei garziehen lassen.

Herausgekommen ist eine wunderbare Mahlzeit, die nicht nur sehr lecker war, sondern tatsächlich in ca. 15 Minuten auf dem Tisch stand.

Kokos-Zitronen-Reis mit Spinat und Lachs

Kokosmilch-Zitronen-Reis mit Spinat und Lachs

Weiterlesen

Von einem Nudelsalat, der zum warmen Hauptgericht wurde

Es gibt manche Anregungen von Jamie Oliver, die ich als sehr nachahmenswert empfinde. Z.B. diesen Glasnudelsalat finde ich toll. Leider fehlten mir für einen spontanen Entschluss u.a. Glasnudeln im Vorrat, aber etwas in der Art habe ich dann trotzdem gekocht. Nicht als Salat, sondern auf Wunsch als warme Hauptspeise serviert. Reste schmeckten aber auch kalt dann noch sehr gut. :-)

Asiatischer Nudelsalat

Weiterlesen

Backfisch á la Jamie mit Pommes Frites & Erbsenpüree

Auf der Suche nach einem genialen Backfischrezept bin ich auf der Homepage von Jamie Oliver gelandet. Eigentlich sollte der Fisch auch genauso schmecken, wie man ihn auch auf fast jedem holländischen Markt frisch gebraten kaufen und essen kann. Aus Großbritannien habe ich ihn ebenfalls so in Erinnerung. Jedenfalls zu einer Zeit, als er noch in Zeitungspapier gewickelt verkauft wurde. Das man die Neuigkeiten auf dem Einwickelpapier nachlesen konnte, ist jedoch schon lange her und vielleicht auch gar kein großer Verlust. ;-)

Dieses Rezept trifft es wirklich fast genau, denn die „Hülle“ ist sehr knusprig und rösch. Ich habe mich entschlossen die Fischfilets dann ganz auf britische Art zuzubereiten und so wurden daraus fish and chips with mushy peas, also einem sehr leckeren Erbsenpüree, das ich mir auch durchaus gut zu anderen Sachen als leckeren Dip vorstellen könnte.

Fish ’n’ Chips nach Jamie Oliver für 4 Portionen

Weiterlesen