Mecklenburger Käsesüppchen

Das besondere an dieser Käsesuppe ist nicht nur der Mecklenburger Tilsiter, den ich verwendet habe, sondern auch die Bindung. Ich habe eine Kartoffel hineingerieben und mit einer speziellen Würzung ist das ein wirklich feines, schnellgekochtes Süppchen geworden. Der verwendete Kümmel sollte auf keinen Fall vorschmecken, sondern nur Abrunden. Er dient nicht nur dem Geschmack, sondern auch der Bekömmlichkeit.

Die Suppe ist bestens geeignet als rustikaler Seelenwärmer oder für ein leckeres Abendessen oder als Mitternachtssuppe. Mein Mann meinte schmunzelnd, dass ich sie gerne einmal in der Woche zubereiten könne. Das ist natürlich ein sicheres Zeichen, dass sie nicht nur mir sehr gut geschmeckt hat.

Mecklenburger Käsesüppchen

Mecklenburger Käsesüppchen

Weiterlesen

Gulasch á la Mario mit selbstgemachten Spätzle

Zu dem Wetter dieser Tage (und auch sonst…) passt ein herzhaftes Rindergulasch ganz ausgezeichnet.

Der Sternekoch Mario Kallweit hat ein Gulaschrezept entwickelt, das uns unglaublich lecker geschmeckt hat. Sauce macht Spaß und davon hat man hier in jedem Fall reichlich. Es ist kein Saftgulasch auf österreichische Art, sondern ein supersaftiges Gulasch mit Röstaromen vom Fleisch und einem Clou, den ich in der Form vorher auch noch nicht probiert habe. Das Aroma der Würzbutter und der passierten Paprikaschoten hat mich restlos im Gulasch überzeugt.

Weiterlesen