Salat, Salat und noch ein leckerer Salat

Jeden Tag einen Salat zu essen, ist ganz sicher ein stolzer Vorsatz. Gesund, aber auch wirklich durchführbar? Sei es drum, denn ich finde ein paar aufgeschnittene und angemachte Tomaten sind irgendwie auch schon ein kleiner Salat. Obst- und Wurstsalate gehören für mich auch mit dazu. Genau wie Kartoffel-, Nudel- und Reissalate, entweder als Vorspeisen- und Beilagen Salate oder auch als sättigende Salate, für die man nicht zwingend noch etwas dazu braucht.

Ich habe in meinem Blog ja bereits einige meiner Favoriten erfasst und einige schlummern noch auf meiner Festplatte. Zusammenstellungen, die nur manchmal ein bisschen ungewöhnlich sind und bei denen einige meine Töchter die fantasiereichen Ideengeber waren. Ganz im Gegensatz zu meinem Mann, könnten sie wahrscheinlich ohne frische Salate gar nicht leben und auch wenn wir im Restaurant sind, kann es durchaus passieren, dass sie sich ausschließlich einen Salat als Hauptgericht bestellen.

Mir gefällt das, denn kombiniert mit Brot oder/und z.B. Geflügel ist so ein feiner Salat oft ein sehr leckerer Hauptgang oder ein gut vorbereitbares Mittagsessen wenn man das Dressing separat in den Kühlschrank stellt und alle sonstigen Zutaten vorbereitet so man gerade Zeit und Lust dazu hat. So kann man einen Salat auch prima mit zur Schule, Universität oder ins Büro mitnehmen und sich das Dressing in einem kleinen Schraubglas vor dem Essen darüber träufeln.

Momentan gibt es ganz wunderbare Granatäpfel zu kaufen. Das Pellen und entfernen der Fruchtkerne ist wirklich nicht schwierig. Mein Mann liebt sie und kann an einem Abend einen Granatapfel wegfuttern, wie andere Leute vielleicht Erdnüsse knabbern. Ich mag Zitrusfrüchte generell sehr, sehr gerne und so habe ich in diesem Fall Mandarinen und Granatapfel kombiniert.

Salat mit Mandarinen und Granatapfel

Salat mit Schafskäse, Mandarinen und Granatapfel

Weiterlesen

Bulgursalat aus der Türkei

Dieser Salat ist sehr vielseitig zu verwenden und schmeckt z.B. beim Grillen als Beilage ganz ausgezeichnet. Er eignet sich als Vorspeise, Beilage zu orientalischen Gerichten und mit ein paar Eiern wird man auch in einer Hauptmahlzeit davon satt. Er wird kalt gegessen und lässt sich deswegen sehr gut vorbereiten.

In der Türkei fehlt dieser Salat auf keinem Hotel Büfett und wahrscheinlich gibt es ähnlich viele Rezepte, wie türkische Hausfrauen. :-)

Ich koche ihn am liebsten nach dieser Rezeptur, die sich so im Laufe der Jahre ergeben hat.

Bulgursalat - Kisir

Bulgursalat – Kisir

Weiterlesen