Rhabarber – Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

Genau richtig zur beginnenden Rhabarberzeit kam mir dieses spezielle Rezept von Gordon Ramsay. Es stammt aus seinem Kochbuch „From Ramsay’s Best Menus“. Eine superleckere und sehr einfach herzustellende Crème Brûlée mit einem fruchtigen Innenleben aus honiggewürztem Rhabarber. Man braucht nicht sehr viel Rhabarber für diese Crème Brûlée und die Menge reicht aus, um der Creme eine sehr angenehme fruchtige Säure zu verleihen. Bei meinem Rhabarber waren es zwei Stangen, die ich für das Dessert verwendet habe.

Wie immer beim Ausprobieren solcher Rezepte sehr prominenter Köche, halte ich mich strikt an die Originalvorgaben. Allerdings habe ich kein Vanilleextrakt in der Küche und habe also neben den Samenkörnern auch die Schote als Aromageber verwendet. Außerdem ich habe zwei der Desserts zusätzlich mit ein paar frischen Erdbeerscheibchen (nein, ich konnte einfach nicht widerstehen…) vor dem Karamellisieren garniert. Es hat niemanden gestört. :-)

Rhabarber-Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

Rhabarber – Crème Brûlée nach Gordon Ramsay

Weiterlesen

Advertisements

Obst – Pfannkuchen

Zur Rhabarberzeit habe ich wieder mal diese köstlichen Pfannkuchen gebacken und versprochen, dass ich das Rezept blogge wenn die Kirschen reif sind. Das ist jetzt ja der Fall. :-)

Im Gegensatz zu dünnen Pfannkuchen mögen wir diese Version mit Obst sehr gerne wo die Früchte richtig mit in den Teig eingebacken werden und damit verschmelzen.

Das Rezept eignet sich für Obstsorten ganz nach Belieben und ist ausnahmsweise für 2 Personen ausgelegt. Zur Not schafft aber auch ein einzelner, hungriger Esser diese Menge und es bleiben noch 1 – 2 zum kalt naschen übrig. Meistens backe ich diese Pfannkuchen nämlich auch nicht Pfannendeckend, sondern ähnlich so groß wie Reibeplätzchen.

Kirschpfannkuchen

Obst – Pfannkuchen

Weiterlesen

Rhubarb Fool – ein narrischer Traum an Rhabarber

Derzeit bewegt sich die Rhabarber Saison in Windeseile ihrem Höhepunkt zu. Ich habe u.a. auch dieses Jahr wieder diese oerleckere Rhabarber – Ingwer – Konfitüre gekocht.

Rhabarber lässt sich gut einfrieren, aber mein TK Schrank platzt eh meist aus allen Nähten. Eine gute Idee ist aber auch Rhabarber als Kompott einzuwecken. Somit hat man auch das ganze Jahr über die Möglichkeit tolle Desserts zu zaubern oder Joghurt damit zu krönen.

Ein richtiges, weichgekochtes Kompott braucht man für dieses britische Dessert nach einer Idee von Thomasina „Tommi“ Miers, einer englischen Köchin, Autorin und TV-Moderatorin. Ich habe es ein wenig abgewandelt und mir trotzdem den Tipp ihrer Mutter gemerkt die von ihr benutzte Crème double mit steifgeschlagenen und gezuckerten Eiweiß zu strecken.

Wie der Name Fool (auf deutsch Narr) entstanden ist, erklärt dieser Beitrag in der Kulinarischen Zeitreise.

Wenn man mag kann, man in das Dessert auch prima ein paar zerbröselte Shortbread oder Mandelkekse mengen. Ebenfalls ein Tipp von Tommi Miers. :-)

Rhubarb Fool - Rhabarber Sahne Dessert

Rhabarber Sahne Dessert – Rhubarb Fool

Weiterlesen

Pilaw mit Rhabarber und Joghurt-Dip

Ich gebe gerne zu, dass ich hier wieder mal sehr mutig in der Zusammenstellung der Zutaten gewesen bin. Trotzdem passt der fein säuerliche Rhabarber als Gemüse nach orientalischem Vorbild und eigenem Empfinden tatsächlich ganz ausgezeichnet in diese pikante und leicht exotische Reiszubereitung.

Der erfrischende Joghurt-Dip harmoniert ganz ausgezeichnet mit dem Pilaw und wenn mag kann man schnell noch ein paar Köfte (türkische Frikadellen) dazu braten.

Pilaw mit Rhabarber und Joghurt-Dip

Pilaw mit Rhabarber und Joghurt Dip

Weiterlesen

Grieß-Orangen-Pudding mit Rhabarber-Kompott

Variationen von Grießpudding gehören seit meiner Kindheit zu meinen Lieblingsdesserts. Kein großes Wunder, denn in der ganzen Region ist Grießpudding als Nachtisch auch bei Familienfeiern und Festen sehr beliebt.

Jetzt wo die Rhabarberzeit begonnen hat, habe ich ihn mit Orange aromatisiert und dazu ein leckeres und ein wenig außergewöhnliches Kompott mit Rhabarber gekocht. Die Idee für das Kompott stammt von Jörg Sackmann des gleichnamigen Hotels in Baiersbronn. Der Grießpudding ist in der angegebenen Menge von Grieß fest genug, dass man ihn sehr gut stürzen kann.

Selbstverständlich schmeckt das Kompott auch z.B. auch zu einem Vanillepudding sehr gut und zum Grießpudding kann ich mir auch eine Schokoladensauce sehr gut vorstellen.

Grieß-Orangen-Pudding mit Rhabarber-Kompott

Grieß-Orangen-Pudding mit Rhabarber-Kompott

Weiterlesen

Panna Cotta aus Erdbeeren mit Gewürzrhabarber

Ich habe mich noch einmal an einer Panna Cotta versucht. ;-)

In Margits Kochbuch für Max und Moritz wurde ich auf diese Panna Cotta aus Erdbeeren mit Gewürzrhabarber aufmerksam. Beim Ausprobieren habe ich wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn Rhabarber mit dieser Gewürzkombination kannte ich vorher noch nicht.

Die Panna Cotta schmeckt sehr gut und wird ihrem Namen gerecht. Fruchtig und gar nicht so unheimlich schwer. Wenn ich kurz überlege, dass ich mit der Masse an Erdbeeren und Sahne 6 Stück der allseits bekannten IKEA Teelichter gefüllt bekommen habe, dann ist der Kaloriengehalt für ein tolles Dessert wahrscheinlich auch gar nicht sooo unheimlich heftig. Eine Portion dieser Panna Cotta ist ein wirklich schöner Abschluss für ein Menü.

Panna Cotta aus Erdbeeren mit Gewürzrhabarber

Weiterlesen

Rhabarber Ingwer Konfitüre – Rhubarb Ginger Jam

Weiter geht es mit Berichten von meiner kleinen Testreihe an Rhabarber Rezepten. Mittlerweile bin ich schon bei Versuch No. 4 angelangt. Ich habe eine Konfitüre gekocht. Keine ganz normale Rhabarber – Konfitüre mit Vanille oder in einer Kombination mit Erdbeeren, wie man sie auch überall im Handel bekommt. Ich habe mich für eine Kombination mit Ingwer entschieden. Außerdem habe ich mich entschlossen auf Gelierzucker zu verzichten und in Kauf genommen, dass sie vielleicht nicht ganz so fest wird, wie mit Pektin aber dadurch der Geschmack in absolutem Vordergrund steht.

Wenn man z.B. Ginger Ale gerne mag und auch ansonsten mit Ingwer keine Probleme hat, dann wird man diese Konfitüre mit einem gewissen Etwas sehr gerne mögen. Das ursprüngliche Rezept stammt von BBC Good Food aus Großbritannien, wo zusätzlich auch kandierter Ingwer mit hineinkommt. Den hatte ich aber nicht da und so habe ich ihn weggelassen.

Rhabarber Ingwer Konfitüre

Weiterlesen

Spargel trifft weiteren Frühlingsboten – No. 3 ;-)

Wer bei der Überschrift an die Erdbeere denkt, liegt in dem Fall mal falsch. :-)

Spargelsalat-Rezepte gibt es unheimlich viele. Ein paar Favoriten befinden sich in meinem Repertoire. Aber da ich auch mit meiner kleinen Rhabarbertest-Reihe weiter machen möchte, habe ich hier mein ganz besonderes Augenmerk auf das Dressing gelenkt. Es ist ungewöhnlich, sehr lecker und ganz sicher auch bestens kompatibel mit anderen feinen Blattsalaten.

Spargelsalat mit Rhabarber – Vinaigrette

Weiterlesen

Rhabarber Testreihe Rezept No. 2 – Sharbat-e Rivas

Jetzt folgt gleich auch direkt mein zweiter Versuch mit Rhabarber und auch dieser Test ist absolut gelungen. Ein Rezept aus der wunderbaren Küche Persiens, das nicht nur ich hochgradig lecker finde…

Rhabarbersirup aus dem Iran – Persischer Sharbat-e Rivas

Wenn ich bei der Rhabarber Grütze mit Erdbeeren erwähnt habe, dass nicht alle bei uns Rhabarber so super toll finden. Mit diesem Sirup ist mir dennoch gelungen, auch meine lieben Zweifler zu überzeugen. Wenn man es nicht weiß, dann merkt man nämlich gar nicht unbedingt sofort, dass es sich bei dem hier verwendeten Obst – bzw. Gemüse muss es wohl richtig heissen – um Rhabarber handelt.

Ein Getränk mit diesem Sirup schmeckt einfach äußerst angenehm fruchtig-säuerlich, sehr lecker erfrischend…mit einem ganz kleinen Hauch Orient.

Weiterlesen

Meine diesjährige Versuchreihe an Rhabarber-Rezepten: No. 1

Im gelben GU Kochbuch fand ich letztlich ein Rezept für eine Zusammenstellung von Erdbeeren und Rhabarber an leicht roter Grütze nach klassischem Vorbild. Dann las ich bei Petras Kulinarischer Zeitreise einen neuen, wie immer toll geschriebenen und sehr interessanten Artikel über die Geschichte des berühmten Fools.

Sie hat für ihre Version auch eine Rhabarber-Erdbeeren Kombination gewählt. Für meinen Versuch habe ich die angeschlagene Sahne aber dann doch lieber separat dazu serviert, um mehr Variationsmöglichkeiten für die von mir verwendete Menge und ein richtiges „Kompott“ zu haben. Leider mag in meiner Familie nicht jeder Rhabarber so sehr gerne wie ich. Aber es hieß auf jeden Fall schnell mal ran an den Kochtopf und diese Kombination in von mir modifizierten Zutaten und Mengen nach unserem Geschmack für ein erfrischendes Dessert ganz dringend ausprobieren…

Rhabarber Grütze mit Erdbeeren

Weiterlesen