Fischeintopf mit Kartoffeln und Thymian

Okay – das Viertelfinale gegen Frankreich ist Geschichte. Ein interessantes Spiel und wir freuen uns nun auf das Halbfinalspiel gegen Brasilien. Leider ohne den verletzten Neymar, den ich zu sehr gerne gegen unsere MMs Mats und Manuel gesehen hätte. Am Dienstag werde ich nicht da sein und brauche nicht kochen. Vielleicht steht aber dann trotzdem ein feiner Caipirinha auf dem Tisch des Hauses. ;-)

Sehr schöne Erinnerungen verbinden mich mit Frankreich, denn außer ein paar Kurzurlauben in Paris habe ich meine Hochzeitsreise über mehrere Wochen als Tour de France erlebt, mit Auto und Zelt, aber trotzdem auch sehr, sehr viel vom Land gesehen und erlebt.

Aus dieser Erinnerung her, habe ich z.B. Orangina Limonade gekauft, denn dort habe ich sie vor etlichen Jahren zum ersten male getrunken und den Weichkäse Saint Albray, den es zu der Zeit in Deutschland noch gar nicht zu kaufen gab, frisches Baguette und französische Aprikosen. Zum Essen haben wir Perrier getrunken und später eisgekühlten Cidre mit ein paar Pfirsichstückchen.

Wir haben damals gezeltet und sind nicht sehr oft essen gegangen, aber ich kann mich sehr gut an leckere Fischsuppen in Landgasthöfen erinnern, die von der Frische und puristischen Zutaten gelebt haben. Sehr lecker sind die immer gewesen und so etwas habe ich versucht nachzuempfinden, auch ohne mich beim Fisch- und Zutateneinkauf in allzu große Unkosten zu stürzen. ;-)

Fischeintopf mit Kartoffeln und Thymian

Fischeintopf mit Kartoffeln und Thymian

Weiterlesen

Backfisch á la Jamie mit Pommes Frites & Erbsenpüree

Auf der Suche nach einem genialen Backfischrezept bin ich auf der Homepage von Jamie Oliver gelandet. Eigentlich sollte der Fisch auch genauso schmecken, wie man ihn auch auf fast jedem holländischen Markt frisch gebraten kaufen und essen kann. Aus Großbritannien habe ich ihn ebenfalls so in Erinnerung. Jedenfalls zu einer Zeit, als er noch in Zeitungspapier gewickelt verkauft wurde. Das man die Neuigkeiten auf dem Einwickelpapier nachlesen konnte, ist jedoch schon lange her und vielleicht auch gar kein großer Verlust. ;-)

Dieses Rezept trifft es wirklich fast genau, denn die „Hülle“ ist sehr knusprig und rösch. Ich habe mich entschlossen die Fischfilets dann ganz auf britische Art zuzubereiten und so wurden daraus fish and chips with mushy peas, also einem sehr leckeren Erbsenpüree, das ich mir auch durchaus gut zu anderen Sachen als leckeren Dip vorstellen könnte.

Fish ’n’ Chips nach Jamie Oliver für 4 Portionen

Weiterlesen