Ein Tausendsassa für viele Gelegenheiten

Heute findet in München das Fußballpokal-Viertelfinalspiel von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München statt. In Anbetracht der Leistungen beider Mannschaften sprechen Fachleute von einem vorgenommenen Endspiel in diesem Wettbewerb. Wir freuen uns auf dieses sehr spannende Spiel und was liegt näher zu diesem Anlass etwas alpenländisches auf den Tisch des Hauses zu zaubern.

Für mich eine schöne Gelegenheit heute wieder diesen ganz speziellen Aufstrich zu machen. Die Anregung stammt aus dem CK und ich habe direkt auch eine vegetarische Variante ausprobiert, die mindestens genauso großen Anklang gefunden hat.

Almhütten-Hit

Seit ich den Hütten-Hit ausprobiert habe, gehört er zu meinen absoluten Favoriten. Als Dipp, Brotaufstrich oder zum Verfeinern von Nudelsaucen und Creme für Ofenkartoffeln. Auch als Füllung für Pfannkuchen oder Panini eignet er sich bestens. Sehr gut, wenn man davon immer ein Schüsselchen im Kühlschrank hat. Es ist noch nie richtig dazu gekommen, aber der Aufstrich hält sich ca. eine Woche im Kühlschrank.

Almhütten-Hit

Weiterlesen

Advertisements

Tatar von geräuchertem Lachs

Einen weiteren Vorspeisengang für mein Weihnachtsmenü stellte ein Räucherlachstatar dar. Ich habe mich bei der Zubereitung an die Vorlage eines klassischen Tatars aus frischem Rindfleisch gehalten und einige dafür typische Zutaten verwendet. Andere typische Zutaten, wie z.B. Senf und Zitronensaft wanderten in die Saucen. Da der Räucherlachs keine Bindung braucht, um schön in Form zu bleiben, habe ich auch auf Eigelb verzichtet und vier Eier gekocht, gewürfelt und als essbare Deko darüber gestreut.

Weiterlesen