Holländer Mett-Toastbrötchen

Mett-Toastbrötchen

Unter diesem Namen habe ich das Rezept in der Schule kennengelernt. Ich hatte damals noch das große Glück Hauswirtschaft mit Kochen und Handarbeit, später werken als ordentliches Schulfach im Lehrplan zu haben. Jedenfalls ein paar (schöne) Jahre und geschadet hat es mit Sicherheit nicht, einige Grundkenntnisse von einer Ökotrophologin beigebracht bekommen zu haben.

Zum Unterricht gehörte auch ein kleines Kochbuch anzulegen und natürlich besitze ich dieses historische, kleine Büchlein auch immer noch.

Dieses nun folgende Rezept ist zum Beispiel in Grundzügen darin enthalten. Eine tolle Resteverwertung für Mett (gewürztes Schweinehackfleisch) und Brötchen vom Vortag oder Toastbrot. Beides schmeckt super und ist ruckzuck für ein kleines Mittagessen oder schnelles Abendessen gemacht. Also bietet sich dieser „Snack“ auch wunderbar für einen interessanten Fußball-Fernsehabend an. Während die Toastbrötchen im Ofen sind, kann man auch wunderbar noch schnell einen Salat zupfen und in ein beliebiges Dressing schubsen oder Tomaten in Scheiben schneiden.

Weiterlesen

Maultaschen im Saucenbett

Manchmal muss es sehr schnell gehen bei mir in der Küche. Schön, wenn man dann z.B. auf selbstgemachte Maultaschen zurückgreifen kann. Ich mag Maultaschen sehr gerne, egal ob ganz klassisch in Brühe oder geschmälzt. Hier habe ich mal einen Auflauf daraus gemacht.

Für dieses Gericht kann man natürlich auch auf gefüllte Nudeln aus dem Kühlregal zurückgreifen. Wichtig ist in jedem Fall der Käse und die leckere Sauce, die man an sich auch ruckzuck für normale Pasta kochen kann.

Für den Auflauf rühre ich die Sauce direkt in der Form an. Das spart dann auch Abwasch. ;-)

Maultaschen im Saucenbett
Überbackene Maultaschen im Saucenbett

Weiterlesen

Gemüse-Kartoffel-Auflauf mit Bratwurst und Bärlauch

Ein leckerer Auflauf wird bei uns zu immer sehr gerne gegessen. Normalerweise vermeide ich Resteverwertung, aber hier bot es sich an, eine kleine fleischige Einlage mit fertig gebratenen Bratwürsten zu nehmen. Man kann sie auch durch andere Reste ersetzen oder ersatzlos streichen. Der Auflauf schmeckt auch ganz ohne Fleisch oder Wurst sehr gut.

Ich habe für die Bechamel eine klassische Variante gewählt und zusätzlich mit Kräuterfrischkäse und Bärlauch gewürzt. Eine sehr leckere, rustikale Mahlzeit ist damit entstanden.

Kohlrabi-Kartoffel-Bratwurst-Auflauf mit Bärlauch

Weiterlesen