Stampfkartoffeln mit Endiviensalat

Kalendarisch und meteorologisch ist der Winter vorüber. Gestern und heute schien bei uns zwar die Sonne, aber in der Nacht hat es noch ganz nett gefroren und es war sehr kalt.

Überall bekommt man jetzt eigentlich noch knackfrischen Endiviensalat. Eine für mich neben Feldsalat typische Wintersalatsorte. Als Kind mochte ich ihn nicht sonderlich. Ich weiß nicht, ob man die Bitterstoffe heutzutage weitestgehend weggezüchtet hat, aber damals hat meine Mutter sehr gerne ein Kartoffel-Endivien-Untereinander gekocht, wo ich ihn dann auch ausnahmsweise akzeptiert und gegessen habe. Als reinen Beilagen Salat habe ich ihn energisch verschmäht. Lang ist es her und heute lecke ich mir alle Finger danach und es ist eines der wenigen Gerichte, wo die Salatsauce direkt mit dazu – ja sogar mit hinein gehört und dem Ganzen den aromatischen, süßsauren Kick verleiht.

5endivien_1465


Stampfkartoffeln mit Endiviensalat

Es ist ein rein vegetarisches Gericht. Ich mag sehr gerne Eier dazu. Dieses Mal habe ich ein pochiertes Ei dazu gemacht. Gekochte Eier oder Spiegeleier passen aber auch sehr gut dazu.

Weiterlesen

Advertisements

Frühlingsgemüse – Stielmus

Auf unseren Märkten und in den Gemüseabteilungen der Geschäfte findet man hierzulande derzeit überall ein wunderbares Frühlingsgemüse – Stielmus oder auch Rübstiel genannt. In NRW unterscheiden sich die Zubereitungsarten und da ich ja im Münsterland lebe und waschechte Westfälin bin, bereite ich ihn auch so zu, wie es schon meine Mutter gemacht hat.

Beim Fleisch kann man variieren und theoretisch kann man es auch ganz weglassen und mit Gemüsebrühe kochen. Ich nehme für rustikale Durcheinander Gerichte am liebsten magere Dippe Rippe. Mit Hähnchenfleisch gekocht, schmeckt Stielmus untereinander aber auch ganz vorzüglich.

Stielmus hat einen ganz fein-säuerlichen Geschmack, der ein wenig an Chinakohl oder Mangold erinnert. Er gehört zur gleichen Familie wie Rettich, Senf, Kresse und Kohl. Man verwendet die klein geschnittenen Stiele, von denen man die grünen Blätter grob abgezupft hat.

Stielmus - Rübstiel

Stielmus nach Art des Hauses

Weiterlesen

Niederländischer Stamppot

Seit der letzten Fußball Europameisterschaft habe ich mir angewöhnt an Spieltagen der deutschen Mannschaft bei internationalen Tunieren etwas landestypisches der gegnerischen Mannschaft zu Kochen. Vielleicht eine Art Ehrerbietung, vielleicht aber auch eine kleine Art kulinarischer Voodoo. :-)

Das hat bei der letzten WM und auch der EM ganz gut geklappt. Jedenfalls bis zum Endspiel. Meine Tapas und die Paella waren anscheinend zu schlecht oder vielleicht auch zu lecker. ;-)

Gut, am letzten Mittwoch ging es gegen die Niederlande und ich habe für diesen Anlass „Stamppot“ gekocht. Näheres über die Niederländische Küche gibt es hier bei Wikipedia nachzulesen. Als kleine Vorspeise hatten wir diese improvisierten und sehr leckeren Tomatentoasts, die ich heute schon wieder machen durfte. Als Dessert gab es homemade Vla, das berühmte niederländische Dessert.

Stamppot kann man mit verschiedenem Gemüse kochen. Z.B. sind Bohnen oder Endivien sehr beliebt bei unseren holländischen Nachbarn. Ich habe mich jetzt aber für die Urform, nämlich einen Stamppot mit Möhren entschieden. Von wegen Oranje und so…;-)

Stamppot

Niederländischer „Oranje“ Stamppot

Weiterlesen

Möhren-Untereinander aka Möhren-Gematsche

Auf Wunsch einer ganz besonderen Dame. Nein, eher sind es zwei Damen, gibt es des Öfteren bei uns schlicht gekochtes Möhren-Untereinander. Sicher hat jede Hausfrau ein spezielles Rezept dafür. Ich mache es so…

Weiterlesen