wer | wo | was

Herzlich willkommen bei den Schmakatzen!

Vielen Dank für den Besuch. Eine Unterteilung in die einzelnen Sparten hat sich als sehr praktisch erwiesen. Mein(e) Blog(s) werden so bleiben, wie sie sind.

Kochen: Schmakatzen
Backen: Back-Schmakatzen
Sonstiges und was ich mitunter für erwähnenswert halte: Schatzkätzchen

Da diese Blogs im Netz öffentlich zugänglich sind, freue ich mich natürlich sehr über Feedback in Form von E-Mails, Blog-Kommentaren und natürlich Fragen und konstruktive Kritik.

Kontakt: Schmakatzen@gmx.de

Kochen & Backen gehört zu meinen Hobbys. Ich finde es entspannend mich damit zu beschäftigen, kreative Gedanken in den täglichen Speiseplan einzubringen und z.B. unser Brot selbst zu backen. In einem normalen Kochbuch kann ich lesen, wie in einem spannenden Roman. Besonderen Spaß macht es mir, Sachen auszuprobieren, zu verfeinern und möglichst viel dabei selbst zu machen. Improvisation ist mir dabei wichtig, denn ich finde, auch davon lebt eine gute, alltagstaugliche Küche.

Besonders wichtig ist mir auch, persönliche Rezepte hier zu erhalten, die ich in dieser Art und Weise bei meiner Mutter und Schwiegermutter gegessen habe und die ich leider jetzt nicht mehr fragen kann, wie sie es gemacht haben. Meine Töchter und Schwiegersöhne, evtl. später einmal Enkel sollen in vielen, vielen, vielen Jahren ;-) nicht vor einem ähnlichen Problem stehen. Genauso wie ich unglaublich gerne Einflüsse aus ihrer modernen Art zu kochen einfließen lasse und immer gerne dazu lerne.

Zu meiner Familie gehören mein Mann und bessere Hälfte, zwei erwachsene Töchter und derzeit drei Katzen. Der Name des Blogs hat nur indirekt damit zu tun, denn der Begriff Schmakatzen stammt aus der Masematten Sprache. Das ist eine sehr alte Münsteraner Geheimsprache, aus der einige Worte auch heutzutage und hierzulande noch Verwendung in unserer Umgangssprache finden.

Schmakatzen bedeutet so viel wie Leckereien. Vielleicht kennt jemand die Bezeichnung auch unter Schmakatzien. Das bedeutet das Gleiche. Jovel! ;-)

In diesem rein privaten Blog möchte ich einige davon veröffentlichen. Rezepte, die bei Familie und Freunden großen Anklang gefunden haben und nach denen ich gefragt wurde. Mit der Zeit habe ich auch festgestellt, dass es sehr schön ist, über so ein online-Kochtagebuch zu verfügen und greife selbst auch sehr gerne darauf zurück. Hier finde ich sofort, was ich suche und wieder einmal kochen oder backen möchte.

Ich weise in einem Quellenverweis jeweils auf den Ursprung der Rezepte hin, soweit er mir bekannt ist. Einige Rezepte stammen aus Newsgroups und Rezeptarchiven unterschiedlichster Art. Sie sind von mir bearbeitet, übersetzt und nachgekocht worden. Ganz sicher werde ich auch weiterhin von einigen Küchenexperimenten berichten. Das Copyright für die Bilder liegt bei mir.

Meine Heimat ist das Münsterland geworden. Die schöne und gemütliche Parklandschaft mit vielen Schlössern und Burgen, rund um die Universitätsstadt Münster.

Ich lebe sehr ländlich in einer kleinen Stadt am südlichen Rand und das als gebürtige Dortmunderin sehr gerne, denn auch dorthin – in die große Metropole Westfalens ist es natürlich nicht weit und ich fahre immer wieder gerne dorthin, um die Annehmlichkeiten der Großstadt zu nutzen.

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern! Liebe Grüße – Monika

11 Gedanken zu „wer | wo | was

    • Uihhh – nun fühle ich mich aber sehr geehrt, liebe Joanna! Vielen Dank für deine Nominierung! Ich werde sehen, ob und wie sich das zeitlich einrichten lässt, denn momentan stecke ich wirklich bis über beide Ohren in Arbeit. Ein paar eigene Blogbeiträge habe ich vorbereitet, die praktisch nur noch auf ihren Feinschliff warten und selbst da fehlt mir momentan oft leider ein wenig die Zeit.

      Alles Liebe, Monika

      • Hallo Monika,
        aber gerne doch!
        Mach dir keinen Stress, schließlich låuft die Nominierung nicht davon. Manchmal wär es toll wenn der Tag 48 Stunden håtte und selbst das würde wahrscheinlich nicht reichen.
        Ich wünsche dir noch eine gute Zeit.
        Liebste Grüße,
        Joanna

  1. Mein Schatz ist Münsterländer und ich war diesen Herbst das erste Mal in Westfalen. Wir waren eine Woche in Werne stationiert und haben von dort aus viele Ausflüge gemacht. Wunderschöne Gegend, ich will grad sofort wieder hin.

    • Ach, das freut mich sehr! Ich bin gebürtige Dortmunderin und habe mich damals auch in diesen ruhigen Landstrich verliebt. Okay, zum Einkaufen fahre ich lieber nach Dortmund oder Münster, aber ich würde niemals hier wirklich wieder wegziehen wollen. Es lebt sich hier und damit meine ich jetzt tatsächlich das kleine münsterländische Werne vollkommen entspannt.

      Vielen lieben Dank für deinen Besuch auf meinem Blog!
      Alles Liebe, Monika

      PS: Na, dann komm doch einfach und bring deinen Schatz mit… :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s