Münsterländer Salatsauce

Wenn wir mit Gästen, die nicht aus dieser Gegend stammen, in das eine oder andere gutbürgerliche Landgasthaus einkehren, fällt einigen die Salatsauce zum Beilagensalat auf. Oft werde ich dann gefragt, ob ich vielleicht weiß wie man sie macht.

Münsterländer Salatsauce

Salatsauce auf Münsterländer Art

Klar, das weiß ich und es ist sogar ganz einfach. :-) Wenn man der süßsauren Sauce einen leicht schaumigen Charakter geben möchte, nimmt man angeschlagene süße Sahne oder Kondensmilch, wie meine Schwiegermutter es gemacht hat. Das mache ich nicht. Ich nehme Schmand oder Crème fraîche und folgende Zutaten…

100 g Schmand oder Crème fraîche
Saft einer Zitrone
1 EL Zucker
1 TL Salz
Pfeffer frisch aus der Mühle
ca. 1/8 l Milch
Schnittlauch nach Belieben

So wird es gemacht:

Die Zutaten gebe ich bis auf den Schnittlauch in ein altes, sauberes Marmeladenglas und schüttele kräftig bis sich alles vermischt hat. Wenn sie mir noch ein wenig zu dickflüssig erscheint, gebe ich noch einen Schuss Milch oder Wasser hinzu.

Man kann die Zutaten auch in einem Schüsselchen mit einem Schneebesen verrühren, aber das Glas hat den Vorteil, dass Reste darin auch gleich prima im Kühlschrank aufbewahrt werden können.

Monika

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s